14.01.2005 12:11 |

Viren-Attacke

"Weihnachtsvirus" tarnt sich als Grußkarte

Führende Hersteller von Anti-Viren-Software haben am Dienstag erneut vor elektronischen Weihnachts-Grüßen gewarnt. Der Wurm "Zafi.D" alias "Erkez.D" verbreite sich derzeit verpackt in einer vorweihnachtlichen Grußkarte, die per Massenmail in 14 Sprachen verschickt wird.
Die E-Mail verbreite sich derzeit massenhaftin verschiedenen Sprachen - auf Deutsch grüßt er mit"Frohe Weihnachte :). Die Hersteller von Anti-Viren-Software habenihre Updates bereitgestellt.
 
Nach dem Öffnen des beigefügten Anhangsinfiziert der Wurm den Computer und installiert ein Schleusenprogramm,über das von außen auf den PC zugegriffen werden kann.Betroffen sind die Betriebssysteme Windows 95, 98, ME, NT, 2000und XP sowie Windows Server 2003. Mit aktueller Anti-Viren-Softwarekann der Weihnachtsschädling entfernt werden.
 
"Gefälschte Weihnachtsgrüße wiediese tauchen alle Jahre wieder auf", sagte Mikko Hyppönen,Forschungsdirektor bei der finnischen F- Secure. "Daher könnenwir nur empfehlen, zu Stift und Papier zu greifen und traditionelleWeihnachtsgrüße per Post zu verschicken."
Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol