Spitäler schärfen nach

Rekordzahlen machen Lage in NÖ immer schlimmer

1518 Neuansteckungen wurden in Niederösterreich am Donnerstag bekannt - ein Rekordwert, der am Freitag wieder, und am Wochenende dann sogar erneut gebrochen werden wird. Besserung, so sind sich Experten einig, ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: Die Bezirke Waidhofen an der Thaya und Neunkirchen werden wohl bald abgeriegelt.

Stark steigend sind derzeit leider ausschließlich alle für das Ausmaß der Pandemie ausschlaggebenden Werte. Nicht nur bei den täglichen Neuansteckungen, sondern etwa auch bei der Todesrate werden vom Landessanitätsstab Zuwächse vermeldet. Weitere acht Corona-Opfer wurden zuletzt bekannt. Wie die „Krone“ erfuhr, waren darunter sechs Fälle vollimmunisierter Landsleute, die jeweils mindestens 75 Jahre alt waren, aber zudem auch zwei deutlich jüngere, ungeimpfte Personen. Ein 51-jähriger Busfahrer aus dem Bezirk St. Pölten sowie ein nicht immunisierter, im Jahr 1955 geborener Mann aus dem Bezirk Scheibbs verloren den Kampf gegen das heimtückische Virus.

Bald wohl weitere Ausreisekontrollen
Um die Verbreitung des Virus einzudämmen, werden einerseits bundesweit neue Maßnahmen erwartet, zusätzlich werden aber auch regionale Verschärfungen kommen müssen. Letztere drohen nun auch den beiden Bezirken Waidhofen an der Thaya und Neunkirchen. Aufgrund der steigenden Inzidenzwerte (802,9 sowie 651,0) wird es dort laut Angaben der Behörden wohl noch diese Woche zu verpflichtenden Ausreisetests kommen. 

Gültig sind eben diese Kontrollen bereits in den Mostviertler Regionen Scheibbs, Waidhofen an der Ybbs, Amstetten und Melk. Um eine Überlastung der dortigen Kliniken zu verhindern, wurde bei den Besuchsregelungen nachgeschärft. Patienten in den Kliniken in Mauer, Melk, Scheibbs, Amstetten und Waidhofen an der Ybbs dürfen nur von einer Person pro Woche besucht werden. In allen weiteren Spitälern ist laut Angaben der Landesgesundheitsagentur – zumindest vorerst – nicht mit Verschärfungen zu rechnen. Spitzt sich die Lage weiter zu, ist auch das aber wohl leider nur eine Frage der Zeit.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 8°
einzelne Regenschauer
2° / 8°
leichter Regen
3° / 6°
leichter Regen
5° / 8°
leichter Regen
2° / 5°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)