04.11.2021 17:00 |

Igel vor dem Winter

Wie man stacheligen Gartenbewohnern hilft

Weil Igel in unseren Gärten leben, sollte man den kleinen Tieren im Herbst etwas zur Pfote gehen. Doch Achtung: Manches ist zwar gut gemeint, schlussendlich aber doch zu viel.

Während sich der Igel im Herbst auf seinen Winterschlaf vorbereitet, indem er sich genügend Speck anfrisst und einen Unterschlupf sucht, richtet auch der Mensch seinen Garten für die kalte Jahreszeit her. Wer aufräumt, sollte seine Werkzeuge aber mit Rücksicht auf etwaige stachelige Bewohner wählen. Christina Skupien, Leiterin der Wildtierabteilung im Tierschutzverein für Tirol, rät etwa von Laubbläsern ab. Schonender sei händisches Rechen. Fatale Folgen für Igel und andere Tiere können auch Trimmer haben, mit denen man in Ecken hineinfährt, ohne zu schauen: „Im schlimmsten Fall mäht man ein Tierchen an“, warnt Skupien. Schwerste Verletzungen und abgetrennte Körperteile können die Folge sein.

Gärten sind Unterschlupf und Nahrungsquelle
Generell sollte man nicht zu viel Ordnung schaffen. „Der Igel ist kein Wald-, sondern ein Gartentier“, erklärt Skupien, „deshalb ist es wichtig, unsere Gärten ein bisschen für ihn stehen zu lassen.“ Totholz, Gestrüpp und Blätter bieten den Tieren willkommene Verstecke. Zwar müsse man nicht alles liegen lassen, „aber man kann ja vielleicht ein paar Haufen in den Ecken machen“, schlägt die Spezialistin vor.

Der Garten ist nicht nur die Wohnung des Igels, sondern auch sein Kühlschrank. Schnecken, Würmer und Raupen – seine Nahrungsquellen – sind oft in dem zu finden, was wir als Abfälle entsorgen. Daher sind Igelfreunde gut beraten, den Tieren Katzenfutter mit viel Fleisch- und wenig Zucker- und Getreideanteil oder Faschiertes anzubieten. Alternativ kann man ihnen auch ein Rührei servieren oder lebendige Insekten besorgen.

Zuerst prüfen, ob ein Tier überhaupt Hilfe braucht
Doch auch zu viel des Guten kann Igeln schaden. „Die Leute sollen nicht voreilig eingreifen“, warnt Skupien. Bevor man einen Igel „rettet“ und mit nach Hause nimmt, sollte man sich vergewissern, ob er überhaupt Rettung braucht. Ist er gesund? Hat er genügend Gewicht, um den Winter zu überstehen? Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Tierheim anzurufen und nachzufragen.

Zitat Icon

Die Leute bringen sie oft dorthin, wo sie meinen, dass es schön ist. Aber der Igel ist sein Revier gewohnt.

Christina Skupien, Wildtierabteilung Tierschutzverein für Tirol

Hat man einen Igel vorübergehend bei sich aufgenommen, sollte man ihn dort wieder aussetzen, wo man ihn gefunden hat. „Leute bringen sie oft dorthin, wo sie meinen, dass es schön ist. Aber der Igel ist sein Revier gewohnt“, erklärt Skupien. In einem fremden Gebiet findet er womöglich kein Futter, was sein Todesurteil wäre.

Igel können Zecken, Milben und Hautpilz übertragen
Abschließend noch ein Tipp von der Expertin: Igel nicht mit der bloßen Hand anfassen! Vielfach plagen sie Parasiten und Hautpilz. Nichts davon ist für uns besonders gefährlich, aber unangenehm kann es doch werden. Dagegen kann man sich einfach schützen, wie Christina Skupien weiß: „Mit Handschuhen oder einer Jacke halten. Und wenn man das nicht dabei hat, nach dem Anfassen direkt die Hände waschen.“

Mit diesen Regeln steht einem guten Zusammenleben mit stacheligen Gartenbewohnern nichts mehr im Weg!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-3° / 4°
Schneeregen
-3° / 5°
Schneeregen
-9° / 2°
Schneefall
-3° / 4°
Schneeregen
-8° / -0°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)