03.11.2021 10:54 |

Tragödie in Schweden

Mann stürzt auf Konzertbesucher: Zwei Tote

Tragischer Zwischenfall in der schwedischen Stadt Uppsala am Rande eines Abba-Hommagekonzerts: Kurz vor dem Auftritt der Coverband ist am Dienstagabend ein um die 80 Jahre alter Mann aus einem der oberen Stockwerke des Konzerthauses gestürzt und auf zwei Konzertbesucher gefallen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Gestürzte sei noch vor Ort für tot erklärt worden. Eine der beiden getroffenen Personen - ein Mann um die 60 - sei später ebenfalls gestorben, teilte die Polizei mit. Eine Frau etwa im selben Alter kam verletzt ins Krankenhaus. In Lebensgefahr schwebte sie nicht.

Zuvor hatten mehrere schwedische Medien über den Vorfall im Konzert- und Kongressbau UKK berichtet. Die Hintergründe sind noch immer unklar. Am Abend hatte dort eigentlich eine Hommage namens „Thank You For The Music“ zur Würdigung der Musik der beiden Abba-Mitglieder Benny Andersson und Björn Ulvaeus stattfinden sollen. Eine gute Dreiviertelstunde vor Beginn des Konzerts alarmierten Anrufer jedoch die Polizei, dass sich ein schwerwiegender Zwischenfall im Inneren des Konzerthauses ereignet habe.

Polizei geht nicht von Straftat aus
Die Veranstaltung wurde umgehend abgesagt. Nach Polizeiangaben hatten sich schätzungsweise 1000 Menschen für die Veranstaltung in dem Gebäude befunden. Mehrere von ihnen wurden als Zeugen befragt. Die Polizei teilte mit, sie habe derzeit keinen Grund zur Annahme, dass eine Straftat zu dem Sturz des Mannes geführt habe.

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?