Bergrettung alarmiert

Wanderer (35) von Stein getroffen und verletzt

Ein 35-jähriger Wanderer aus Wien wurde beim Abstieg vom Falkenmauerkar in Micheldorf von einem Stein verletzt. Der Mann alarmierte selbst die Bergrettung und wurde ins Spital transportiert.

Ein 35-jähriger Wiener bestieg zu Allerheiligen in Micheldorf den sogenannten „Törlspitz“, eine Erhebung im Kamm der Kremsmauer. Beim Abstieg wurde der 35-Jährige gegen 15 Uhr im Falkenmauerkar von einem Stein am Oberkörper getroffen und verletzt, der sich in der Falkenmauer gelöst hatte.

Notruf abgesetzt
Da er die Wanderung im ersten Moment nicht selbständig fortsetzen konnte, verständigte er den Bergrettungsnotruf. Nach einer kurzen Erholungspause war der Wanderer dann aber doch wieder in der Lage trotz starker Schmerzen zumindest Richtung Gradnalm weiter zu gehen, wo er auf die Bergretter traf. Der verletzte 35-Jährige wurde nach der Erstversorgung in das Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum in Kirchdor/K. eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)