30.10.2021 06:02 |

„Aktion 80 Prozent“

SPÖ und Ärzte wollen die Impfrate steigern

Die Impfquote in Österreich ist viel zu niedrig, da sind sich alle Experten einig. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner plädiert nun für einen Strategiewechsel, sie setzt auf Ärztinnen und Ärzte, die mit einer neuen Kampagne die Impfrate steigern sollen. Zielgruppe der Aktion sind vor allem Jüngere.

„Österreich hat mit dem kostenlosen Impfangebot den Schlüssel zur Pandemiebekämpfung in der Hand. Der Schlüssel steckt im Türschloss, wird aber nicht gedreht, um die Tür zum Ende der Pandemie zu öffnen“, so die SPÖ. Denn von einer Durchimpfungsrate von 80 Prozent ist man weit entfernt. Die Roten sehen die bisherigen Maßnahmen als nicht mehr ausreichend.

„Resignation ist keine Option“
Deshalb plädiert SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner nun für einen Strategiewechsel, um die letzten 20 Prozent zu schaffen. Sie betont: „Resignation ist keine Option.“ Ärztinnen und Ärzte sollen sich in der am Samstag startenden „Aktion 80 Prozent“ der Unentschlossenen und Zögerlichen annehmen. Die prominenten Medizinerinnen und Mediziner wollen aufklären, informieren und Unterstützung anbieten. Mit dabei sind etwa Infektiologe Christoph Wenisch, Onkologe Christoph Zielinski, Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres oder die wissenschaftliche Leiterin des Nationalen Impfgremiums, Ursula Wiedermann-Schmidt.

Die Ärzte wollen die niedrige Impfrate nicht hinnehmen, sondern die Sache in die Hand nehmen. Eine wichtige Zielgruppe der neuen Initiative ist die jüngere Altersgruppe, in der viele bisher noch nicht geimpft sind. Und man wird auch gezielt Menschen mit Migrationshintergrund ansprechen, so die SPÖ.

Doris Vettermann
Doris Vettermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)