29.10.2021 15:45 |

Leihgabe des Heers

Ausrangierter Draken als Attraktion in Ferlach

Ein Draken des Bundesheeres soll bald die neue Attraktion in Ferlach werden. Die Vorbereitungen dafür laufen im Militärluftfahrtmuseum in Zeltweg (Stmk) auf Hochtouren. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die Flügelspitzen müssen abgenommen, das Triebwerk des Draken entfernt werden“, erklärt Harald Stornig. Der Klagenfurter ist Leiter des Museums. Bis 2005 hatte das Bundesheer 24 Draken. Fünf sind noch im Museum. Einer davon wird im Frühjahr 2022 mittels Spezialtransport in die Büchsenmacherstadt gebracht. Das knapp 16 Meter lange Militärflugzeug hat eine Spitzengeschwindigkeit von 2150 km/h erreicht.

Standort gesucht
Bürgermeister Ingo Appé: „Der Draken soll ein Hinweis darauf sein, dass es bei uns mit dem Historama das zweitgrößte technische Museum in Österreich gibt.“ Der passende Standort wird noch gesucht.

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?