Streit vor Kindern

Frau setzte ihrem Partner Küchenmesser an den Hals

Zu einem Streit zwischen zwei Lebensgefährten kam es am Donnerstag, bei dem die 30-jährige Beschuldigte ihren Lebensgefährten mit einem Messer verletzte. Die 30-jährige Frau aus dem Bezirk Grieskirchen war gegen 20 Uhr im gemeinsamen Haus mit ihrem 35-jährigen Lebensgefährten. Wieder einmal kam es zu einem Streit zwischen den beiden, der eskalierte. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Zuge dessen verletzte die Beschuldigte ihren Lebensgefährten mit einem Küchenmesser, indem sie dieses gegen seinen Hals setzte. Bei dem darauffolgenden Gerangel erlitten beide leichte Schnittwunden. Der 35-Jährige lief aus dem Haus zum Nachbarn, wo er die Polizei verständigte. Seine Frau blieb im Haus bei ihren beiden Kindern. Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels wurde sie aufgrund eines richterlichen Haftbefehls festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert.

1,64 Promille
Ein bei ihr durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Gegen die Frau wurden ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Der 35-Jährige wurde ins Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?