„Kopfkino“ für Kinder

Großer Empfang für frisch gebackene Lesemeister

„Lesemeister gesucht“: Bereits 2013 wurde die Kinderleseaktion ins Leben gerufen. Heuer durfte man sich über einen neuen Teilnehmerrekord freuen: Insgesamt haben rund 2200 Kinder und 100 Bibliotheken in NÖ an der Aktion teilgenommen. Die meisten Einreichungen kamen dabei aus Gmünd im Waldviertel.

Die Begeisterung fürs Lesen ist ungebrochen. Den Beweis dafür liefern Niederösterreichs kleine Bücherwürmer dieser Tage gleich mit: Und zwar mit einem neuen Teilnehmer-Rekord bei der Aktion „Lesemeister gesucht“. Damit sollen Kinder von sechs bis zwölf Jahren verstärkt fürs Lesen und gleichzeitig für erste Rezensionen begeistert werden. Denn jedes gelesene Buch durfte anschließend kritisch beurteilt werden. „Mit dem Gewinnspiel wird ein zusätzlicher Anreiz geschaffen“, erklärt Ursula Liebmann, Geschäftsführerin von Treffpunkt Bibliothek.

Über den Sommer kamen rund 2200 Einsendungen zusammen, aus denen nun 40 Lesemeister (zehn aus jedem Landesviertel) gezogen wurden. Zur Krönung gab es für die glücklichen Gewinner beim großen Abschlussfest in Kirchberg an der Pielach nicht nur ein Bücherpaket, sondern auch eine Erlebnisreise mit dem Ötscherbären samt Alpakawanderung zu unterhaltsamen Mitmachstationen. Im Anschluss überreichte Landesrat Ludwig Schleritzko in der Kirchberghalle den kleinen Lesefüchsen feierlich ihre Urkunden. „Wir wollen die Freude am Lesen steigern und so auch die Sprach- und Lesefertigkeiten von Kindern fördern. In vielen Bibliotheken gibt es ganz bewusste, zielgruppenorientierte Aktionen zur Lese- und Sprachförderung“, betont Schleritzko. Insgesamt laden rund 260 öffentliche Bibliotheken hierzulande zum Schmökern ein.

Zitat Icon

Die Kinderleseaktion wird seit Jahren erfolgreich veranstaltet. Es freut mich, dass wir so viele Einreichungen wie noch nie hatten.

Ursula Liebmann, Geschäftsführerin Treffpunkt Bibliothek

Begeistert zeigte sich auch der Nachwuchs selbst: „Ich lese schon Harry Potter! Meine Freundin hat mich auf die Idee gebracht. Nach der Messe gehen wir immer gleich in die Bibliothek in St. Martin und borgen uns Bücher aus“, erzählt der neunjährige Fabio Klauss. „Am liebsten habe ich Bücher ohne Bilder, weil dann kann ich selbst ein Kopfkino abspielen“, erklärt Anna-Lena Schrittwieser, ebenfalls neun Jahre alt, aus Hohenberg.

Petra Weichhart
Petra Weichhart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-1° / 1°
Schneefall
-1° / 2°
Schneefall
1° / 2°
starker Schneefall
0° / 2°
starker Schneefall
-2° / 0°
starker Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)