28.10.2021 12:58 |

Opfer für „Satan“

Lebenslange Haft für Mord an zwei Schwestern

Wegen des aufsehenerregenden Doppelmords an zwei Schwestern in einem Londoner Park ist ein 19-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der noch so junge Täter könne frühestens nach mindestens 35 Jahren aus dem Gefängnis entlassen werden, entschied das Londoner Strafgericht Old Bailey am Donnerstag.

Der 19-Jährige wollte laut Gericht einen „Pakt mit dem Teufel“ erfüllen. Demnach suchte er die Schwestern Bibaa Henry and Nicole Smallman wahllos aus und wollte sie „Satan“ als Opfer darbringen.

Mann wollte alle sechs Monate sechs Frauen töten
Bei dem Mann war ein Vertrag gefunden worden, den er mit seinem eigenen Blut unterschrieb und in dem er alle sechs Monate die Ermordung von sechs Frauen verspricht - im Gegenzug für einen Millionengewinn im Lotto.

Das Strafgericht Old Bailey hatte bereits zuvor den Täter schuldig gesprochen, die Frauen im Alter von 46 und 27 Jahren in der Nacht auf den 1. Juli 2020 erstochen zu haben. Der zur Tatzeit 18 Jahre alte Mann wies die Vorwürfe zurück. Die Verteidigung machte keine psychischen oder gesundheitlichen Probleme geltend.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).