Not schweißte zusammen

Nach Tornado eilte Rotes Kreuz zu Hilfe

Verwüstungen, Verletzte, Tote – das erwartete jene Rotkreuz-Helfer, die sich am Abend des 24. Juni aus dem Weinviertel auf den Weg nach Tschechien machten. In Südmähren hatte, wie damals ausführlich berichtet, ein Tornado gewütet. Mehr als 100 Freiwillige aus Niederösterreich standen den Opfern der Katastrophe bei.

„Der Zusammenhalt in Niederösterreich ist größer als jede Naturkatastrophe“, brachte es Landesvize Stephan Pernkopf bei dem Festakt auf den Punkt, der jetzt in Poydorf als Dankeschön für die Rotkreuz-Helfer ausgerichtet wurde.

Kurz vor 20.30 Uhr war am 24. Juni dieses Jahres der Hilferuf der tschechischen Leitstelle beim Notruf Niederösterreich eingelangt: schwere Zerstörungen nach einem Tornado! Die ersten Meldungen waren unterschiedlich, reichten von einigen Leichtverletzten bis hin zu 1000 Verletzten. Sofort lief die Alarmierung an. Und wenig später trafen knapp 100 Rotkreuz-Helfer aus NÖ im Katastrophengebiet ein. „Dort herrschte völliges Chaos, Strommasten waren umgeknickt, Häuser komplett zerstört. Nach einem ersten Lageüberblick bauten wir einen Stützpunkt auf und übernahmen die Erstversorgung der Verletzten“, erinnert sich ein Sanitäter.

Mit Pernkopf würdigten Werner Kraut, Vizepräsident der Roten Kreuzes in NÖ, sowie der südmährische Kreisrat Jiŕí Kasala und Jaqkub Novák, Gesandter der tschechischen Botschaft, den Einsatz der Helfer aus Niederösterreich. Bewährt habe sich, da waren sich alle einig, die grenzübergreifende Zusammenarbeit bestens.

Christoph Weisgram
Christoph Weisgram
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-1° / 1°
leichter Schneefall
-0° / 1°
leichter Schneefall
-0° / 2°
stark bewölkt
1° / 2°
bedeckt
-2° / -0°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)