14.10.2021 11:33 |

Spittalerin geprellt

Wegen „Tochter-Trickbetrug“ Tausende Euro weg

Betrüger haben am Mittwoch eine Mutter aus Spittal um mehrere Tausend Euro geprellt. Die Täter wendeten hier den „Tochter-Trickbetrug“ an. Die Frau fiel ihnen zum Opfer. 

Eine 54-Jährige erhielt eine Nachricht in einer Messenger-App, dass sich ihre Tochter in einer Notsituation befinden würde. „Die Spittalerin ging von einer tatsächlichen Notsituation aus und überwies den Betrügern mehrere Tausend Euro auf ein deutsches Bankkonto“, schildert die Polizei.

Vorsicht geboten!
Bei diesem Fall handelt es sich um einen „Tochter-Trickbetrug“. Die Ermittler warnt: „Hier ist Vorsicht geboten! Solche Vorfälle gehören sofort angezeigt.“

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)