04.10.2021 19:00 |

„Krone“ präsentiert

Die Ritter sagen für dieses Jahr „Servus“

Drei Tage großartige Unterhaltung kennzeichneten am Wochenende das 12. Ritterfest in Kufstein. Ein Wermutstropfen bleibt aber im Bewusstsein von Hunderten, da ihnen wegen missverständlicher Corona-Zutrittsregelungen der Eintritt zum Fest verwehrt wurde...

Es war für die Verantwortlichen der Festung Kufstein GmbH eine unglaubliche Herausforderung, in diesen Zeiten ein Fest in dieser Größenordnung zu planen und durchzuführen. Das traumhafte Wetter inklusive, dass der deutsche Nationalfeiertag auf den Sonntag fiel, führte zu einem schier unglaublichen Zustrom von kleinen und großen Besuchern aus allen Teilen Tirols und Bayern. Trotzdem mussten Hunderte Besucher, insbesondere Familien mit ihren Kindern, vor den Toren der Festung unverrichteter Dinge wieder umkehren.

Nein zum „Ninja Pass“
Der Grund dafür: Ihre Corona-Testungen entsprachen nicht den Auflagen und Vorgaben der Behörde. Hierbei kam es zu Missverständnissen, da die Bezirkshauptmannschaft Kufstein den „Ninja-Pass“ sowie den bayrischen Schülerausweis als Impf-Legitimation nicht wie üblich gelten ließ.

Diejenigen, die zu Fuß oder mithilfe des Festungsliftes doch das weitflächige Areal hoch über dem Stadtzentrum „eroberten“, denen wurde auf fünf Aufführungsplätzen vieles geboten. Die auf historische Musik aus dem Balkan spezialisierte Gruppe „Oro“ fand im immer noch sommerlichen Kräutergarten der Festung ein traumhaftes Ambiente für ihre mitreißende Musik, welche durch orientalische Tänze eine optische Aufwertung erhielten und die Festival-Gäste magisch anzogen. Schon traditionell sind rund zehn historische Gruppen aus Österreich und Bayern vertreten, welche ihre Feldlager breit über das Gelände verstreut mit authentischem Leben erfüllten.

Das Leben im Feldlager
Groß war das Interesse der Besucher daran, einmal echte Waffen und Gerätschaften, wie sie vor Jahrhunderten in Gebrauch waren, selbst in die Hand zu nehmen und ihre Funktionsweise erklärt zu bekommen. Vollkommen erstaunt war auch der siebenjährige Felix, als er aus Dutzenden von Kindern heraus, zum „Ehren-Hauptmann“ der „Pienzenauer Schlosswacht“ ernannt wurde. Solche und ähnliche Geschichten könnten noch erzählt werden. Glücklicherweise feiern die Ritter kommendes Pfingsten wieder ihr Fest auf der Festung.

Hubert Berger
Hubert Berger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
3° / 17°
heiter
0° / 16°
wolkenlos
1° / 15°
wolkenlos
2° / 16°
heiter
1° / 16°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)