Andrang „sehr groß“

Klimaticket: Hohe Nachfrage überlastet Server

Web
01.10.2021 15:08

Der Vorverkauf des österreichweiten Klimatickets ist am Freitag etwas zu erfolgreich angelaufen: In sozialen Medien meldeten Nutzer Probleme beim Kauf der Tickets. So gab es Probleme beim Hochladen von Fotos - dies ist beim Kauf zwingend erforderlich. Die große Nachfrage führte dazu, dass die Server vorübergehend zusammenbrachen. An der Behebung des Problems wird gearbeitet.

„Aufgrund des hohen Andrangs kann es sein, dass einzelne Kunden kein Klimaticket kaufen können“, bestätigte ein Sprecher des Klimaschutzministeriums gegenüber der „Futurezone“. Direkt zum Verkaufsstart werde aktuell eine Vielzahl an Tickets verkauft - es kämen daher nicht alle Interessierten durch, heißt es. „Es ist sehr viel los“, so der Sprecher. An der Behebung des Problems werde intensiv gearbeitet.

Gewessler rechnet mit mehr als 100.000 verkauften Tickets
Bei Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne), die die österreichweite Jahreskarte am Donnerstag nach zähen Verhandlungen mit den Bundesländern präsentiert hatte, klappte der Ticketkauf am Freitag. „Das ist heute ein riesiger Freudentag für mich. Seit 15 Jahren steht es im Regierungsprogramm, ein Ticket für das ganze Land - und heute ist es endlich Realität“, sagte Gewessler am Grazer Hauptbahnhof.

Leonore Gewessler kaufte sich am 1. Oktober in Graz ihr Klimaticket. (Bild: Sepp Pail)
Leonore Gewessler kaufte sich am 1. Oktober in Graz ihr Klimaticket.

Auch sie sprach von einem „sehr großen“ Andrang. Die Ministerin rechnet damit, dass mindestens 100.000 Österreicher auf dieses Ticket umsteigen werden, insgesamt sei das Ziel aber, „so viele Tickets wie möglich zu verkaufen“.

Das Jahresticket für den öffentlichen Verkehr gilt in ganz Österreich und für alle Linienverkehre. Das Datum, ab dem das Ticket gültig ist, ist dabei frei wählbar. Regulär ist es für 1095 Euro zu haben. Mit dem Frühbucherrabatt, der noch bis zum 31. Oktober gilt, kostet es nur 949 Euro. Reisende bis einschließlich 25 Jahre und ab 64 Jahren und Menschen mit Behinderung zahlen mit dem Rabatt nur 699 statt 821 Euro.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele