23.09.2021 15:58 |

25. Sept. - 8. Okt.

Postgasse in Villach wird Begegnungszone auf Zeit

Am Samstag startet die Draustadt das Projekt „Tactical Mobilism“. Die Postgasse soll dabei testweise als Begegnungszone mit einer 20 km/h-Beschränkung den Hauptplatz, der bereits seit 1987 autofrei ist, mit dem Hans-Gasser-Platz verbinden. Was nach dem Test passiert, und wie evaluiert wird, ist noch offen.

Kurz zusammengefasst, verlängert das Pilotprojekt für knappe zwei Wochen auch die Begegnungszone im Bereich des Hans-Gasser-Platzes. „Unsere Vision ist es, in weiterer Folge den Hauptplatz über die Italiener Straße bis hin zur Pestalozzistraße für Fußgänger attraktiver zu gestalten“, verrät Verkehrsstadtrat Harald Sobe, der konkrete Pläne für die Zukunft aber offen lässt.

„Wirtschaftlich ist festzuhalten, dass nicht nur autofahrende Verkehrsteilnehmer zu Kunden werden. Wir wollen den Verkehr nicht ausschließen, sondern die Wertigkeit anderer Bereiche hervorheben“, ergänzt Mobilitätsplaner Kurt Fallast.

Projektleiterin Linda Dörrzapf von der TU Wien und Anita Rappauer vom Forschungsbüro „queraum“ stellen den Start des Mobilitätsprojekts Postgasse vor: „160 befragte Personen forderten Begrünung, mehr Freiräume, Verkehrsberuhigung und Belebung. Das setzen wir jetzt temporär um - mit Tempo 20, Künstlerbühne und vom Mädchenzentrum gestalteten Stadtmöbeln.“

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)