23.09.2021 16:35 |

Undichte Stelle

Tim Cook bläst zur Jagd auf den Apple-„Maulwurf“

Dass zuletzt wiederholt Firmeninterna an die Öffentlichkeit durchgesickert sind, stößt Apple-Chef Tim Cook sauer auf - wie aus einem - ironischerweise - durchgesickerten Memo an Mitarbeiter des Konzerns hervorgeht. Cook kündigte darin an, dass Apple „alles in seiner Macht Stehende“ tun werde, um die „Maulwürfe“ zu identifizieren.

Cook hatte in der Vorwoche auf einer internen, unternehmensweiten Sitzung angekündigt, dass Apple häufige Corona-Tests für nicht geimpfte Mitarbeiter vorschreiben werde, ohne jedoch eine Impfpflicht einzuführen. Außerdem sagte er, dass er sich nach dem Kartellverfahren gegen den „Fortnite“-Entwickler Epic Games „darauf freue, voranzukommen“. Kurz nach dem Treffen waren beide Nachrichten an das US-Magazin „The Verge“ durchgesickert.

Dieses erhielt nun auch eine interne Nachricht von Cook an die Mitarbeiter, in der dieser ankündigte, die undichten Stellen im Unternehmen identifizieren zu wollen. Er habe von vielen Mitarbeitern gehört, dass sie angesichts der jüngsten Leaks an die Presse frustriert seien, so Cook. Er selbst teile diese Frustration.

„Gehören nicht hierher“
„Diese Gelegenheiten, als Team zusammenzuarbeiten, sind wirklich wichtig. Aber sie funktionieren nur, wenn wir darauf vertrauen können, dass die Inhalte innerhalb von Apple bleiben. Ich möchte Ihnen versichern, dass wir alles in unserer Macht Stehende tun, um diejenigen zu identifizieren, die die Informationen weitergegeben haben. Wie Sie wissen, dulden wir die Weitergabe vertraulicher Informationen nicht, ganz gleich, ob es sich um geistiges Eigentum an Produkten oder um die Details einer vertraulichen Besprechung handelt“, zitierte „The Verge“ aus dem Schreiben.

Cook fährt fort: „Wir wissen, dass es sich bei den undichten Stellen um eine kleine Anzahl von Personen handelt. Wir wissen auch, dass Personen, die vertrauliche Informationen weitergeben, nicht hierhergehören.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol