23.09.2021 13:00 |

Fußball

48 Spiele Sperre - das gab’s in Salzburg noch nie

Ein Kopfstoß eines russischen Unterhaus-Kickers in Vorarlberg führte zu einer drakonischen Strafe - 48 Spiele, zugleich das Höchstmaß. In Salzburg musste ein Pinzgauer „Serientäter“ in den 1990ern zweimal 20 Partien absitzen. Längere Zeitstrafen gibt es nur bei anderen Vergehen - etwa gegen das Anti-Doping-Gesetz. Auch da gab es ein Salzburger Beispiel.

Diese Geschichte schaffte es sogar in die deutsche „Bild“-Zeitung: Ein russischer Amateur-Kicker von Viktoria Bregenz rastete am 11. September gegen Göfis/Satteins 1b (9. Liga) aus. Der 28-Jährige deutete einen Kopfstoß an. Da er zuvor Gelb gesehen hatte, zeigte ihm der Schiri Gelb-rot. Erklärung: schon der Versuch sei strafbar! Der Russe soll geantwortet haben: „Ich zeige euch, was strafbar ist“ – und versetzte seinem Gegenspieler einen Kopfstoß.

Opfer erlitt einen Nasenbeinbruch
Folge: Nasenbeinbruch, OP, mehrere Wochen Pause. Die Polizei hat den Vorfall aufgenommen. Der Russe wurde vom Vorarlberger Verband nun für 48 Spiele gesperrt – Höchststrafe! Außerdem wurde er vom Klub ausgeschlossen. Der VFV hat nun umliegende Verbände informiert, sodass der 28-Jährige nicht wo anders angemeldet wird.

Sperre ist im bundesweiten System hinterlegt
Was auch nicht passieren könnte. „Die Sperre ist im bundesweiten System hinterlegt. Wenn er nicht unter einem falschen Namen auftaucht, ist eine Anmeldung unmöglich“, meinte SFV-Geschäftsführer Peter Haas.

Ex-Eishockey-Crack auf dem Fußballplatz mehrmals auffällig
In Salzburg wurde eine derartige Strafe in seiner Amtszeit nie verhängt. Allerdings gab’s in den 1990er-Jahren einen Pinzgauer Serientäter. Ein einstiger Eishockey-Crack in Diensten von Uttendorf wurde im April 1996 und im Juli 1997 jeweils für 20 Spiele gesperrt.

Noch längere Sperren sind bei Vergehen gegen das Anti-Doping-Gesetz möglich – wie bei Goalie Matthew O’Connor. Der nach vier Jahren Zwangspause nun in Bürmoos neu durchstartet.

Herbert Struber
Herbert Struber
Elred Faisst
Elred Faisst
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)