Doppelleben geführt

Hochstaplerin wegen Betrugs in Linz festgenommen

Wegen Betrugs und Urkundenfälschung ist am Sonntag eine 21-jährige Linzerin festgenommen worden. Sie täuschte eine lukrative Eventmanagement-Firma vor und habe laut Polizei zahlreiche Dienstleistungen in Anspruch genützt sowie Luxusprodukte wie Möbel und Autos bestellt, aber auch mehrere Luxusimmobilien in Linz angemietet ohne sie zu bezahlen. In einer dieser Wohnungen sei die Festnahme erfolgt.

Die Verträge und Kredite seien teilweise ohne deren Wissen auf der Beschuldigten nahe stehende Personen abgeschlossen worden, berichtete die Polizei weiter. Ihr 25-jähriger Lebensgefährte, gegen den ebenfalls ermittelt worden sei, habe sich „umfassend kooperativ“ gezeigt. Er sei „in Unkenntnis über das Doppelleben seiner Freundin“ gewesen, gab die Polizei an.

Die Frau habe bei ihrer Einvernahme angegeben, dass sie irgendwann alles hätte bezahlen können. Sie habe auch zu Protokoll gegeben, dass sie als illegale Prostituierte tätig gewesen sei. Der Schaden lässt sich vorerst nicht genau feststellen, so die Polizei. Schließlich seien viele Straftaten erst durch die Aussage des Lebensgefährten zur Anzeige gebracht worden. Weitere Ermittlungen seien erforderlich. Die 21-jährige, die aufgrund einer Festnahmeanordnung der Linzer Staatsanwaltschaft festgenommen wurde, wurde in die Linzer Justizanstalt gebracht.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)