Pädagogenmangel in OÖ

Platz der Lehrerin blieb in erster Klasse leer

Nicht gerade optimal lief der Start ins Schulleben für 14 Kinder einer ersten Volksschulklasse in Oftering. Am ersten Tag blieb ausgerechnet der Platz der Lehrerin leer. Sie war wegen Schwangerschaft ausgefallen und bis ein Ersatz – die Suche gestaltet sich als schwierig – da ist, hilft man sich in der Schule selbst.

„Wer bei uns unterrichten will, kann sich gerne bei mir melden. Die Aufnahme erfolgt natürlich über die Bildungsdirekton, wir würden uns freuen“, sagt VS-Direktorin Sonja Anreiter aus Oftering, die sich ganz herzlich bei ihrem Team bedankt, dass die Krise am ersten Schultag durch Flexibilität der Lehrerinnen abgefedert werden konnte. „Anderen Schulen geht’s ähnlich, vielen fehlen Lehrkräfte.“ Wie viele Pädagogen an den Schulen in Oberösterreich fehlen, ist derzeit auch bei der Bildungsdirektion noch unklar. „Die nächste Ausschreibung für offene Stellen an Pflichtschulen erfolgt im Zeitraum von 23. bis 27. September“, heißt es aus den Büro von Bildungsdirektor Alfred Klampfer. Man habe nicht vorher ausschreiben können, weil der Stellenplan bis zu Schulbeginn ein „vorläufiger“ war. Im vergangenen Schuljahr wurden jedenfalls 1138 Lehrer in OÖ neu angestellt.

72 positive Covid-Tests am ersten Schultag
Der Personalmangel ist aber nur eine „Front“, an der die Schule in OÖ kämpft. Corona macht auch heuer allen noch das Leben schwer. Am ersten Tag wurde bekanntlich in der Nase gebohrt und in Summe 69 Schüler (je 23 Volks- und Mittelschüler, 14 Berufsbildende Schulen, je vier an Berufsschulen und AHS, einer an einer Sonderschule) und drei Lehrkräfte (zwei an Volks- und eine an einer Mittelschule) positiv auf das Corona-Virus getestet. Heute, Mittwoch, folgen das erste Mal – gemeinsam mit Antigen- – die PCR-Tests, die Gurgeltests.

Und es wurde jetzt auch ein bundesweit einheitliches Vorgehen im Fall der positiven Testung vorgestellt. Allerdings nur bei der Quarantäne – die wird auf fünf Tage reduziert, Schüler können sich dann freitesten. Unklar bleibt, wer in Quarantäne muss, das entschied schon bisher jede Bezirkshauptmannschaft eigenständig und wird „unterrichtsabhängig“ bleiben.

Markus Schütz
Markus Schütz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol