23.08.2021 20:24 |

Wüste Beschimpfungen

Gegner von Corona-Maßnahmen stürmten TV-Sender

Bei Protesten gegen die Corona-Maßnahmen der britischen Regierung sind am Montag Dutzende Demonstranten in die Zentrale des Nachrichtensenders ITN in London eingedrungen (siehe Video oben). Viele Journalisten seien beschimpft und daran gehindert worden, ihrer Arbeit nachzugehen, sagte eine ITN-Sprecherin.

In den sozialen Netzwerken veröffentlichte Videos zeigen, wie ein Nachrichtensprecher von Demonstranten beschimpft wurde, als er das Gebäude betrat. Auch die Sicherheitsbeamten wurden attackiert. 

Mitarbeiter angewiesen, in Büros zu bleiben
Die ITN-Mitarbeiter seien angewiesen worden, entweder in ihren Büros zu bleiben oder das Gebäude nicht zu betreten, bis sich die Lage beruhigt habe, sagte die Sprecherin weiter. Die Polizei sorgte schließlich dafür, dass die Demonstranten die ITN-Zentrale verließen.

„Die Beschimpfung von Journalisten wegen ihrer Berichterstattung über das Coronavirus ist eine besorgniserregende Entwicklung, die ITN genau beobachtet“, teilte der Sender mit.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).