03.03.2011 16:55 |

Sorge um Gesundheit

"Tauben-Plage" wird immer mehr zum Problem

Seit Ende 2009 besteht in der Villacher Innenstadt ein Fütterungsverbot für Tauben. Nicht jeder hält sich daran – wie berichtet, stand am Donnerstag eine 80-Jährige vor Gericht, weil ihr vorgeworfen wurde, dass "ihre" Tauben eine Fassade beschmutzen. Die zuständige Referentin würde gerne Maßnahmen ergreifen...

"Ich würde gerne Taubenhäuser am Stadtrand aufstellen, um die Tiere dorthin zu locken", erklärt Vizebürgermeisterin Wally Rettl. "Aber dafür krieg’ ich im Gemeinderat nie die Mehrheit, das ist nämlich teuer." Also behilft man sich in der Draustadt weiter mit "Abwehrmaßnahmen" auf den Dächern der öffentlichen Gebäude. "Den Biomarkt schützen wir sogar mittels Gel auf den Dachrinnen und Mauervorsprüngen der umliegenden Gebäude. Dann finden die Vögel keinen Halt mehr."

"Kinder sind besonders betroffen"
Die Beta-Säure im Taubenkot greift die Bauwerke an. Deshalb darf man auch in Venedig nicht mehr füttern. Schlimmer sind aber die gesundheitsschädigenden Auswirkungen: "Bronchitis und Lungenentzündungen können hervorgerufen werden. Natürlich sind gerade Kinder besonders davon betroffen", weiß Rettl.

Sie drängt daher auf eine strenge Einhaltung des Fütterungsverbotes: "Ich bin für Aufklärung, Unbelehrbare müssen aber leider Strafe zahlen. Wie jene über 80-Jährige, die seit Jahren täglich in ganz Villach Tauben und andere Tiere füttert.

Kärntner Krone

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol