19.08.2021 18:43 |

Zaun als Hindernis

Polizist reißt sich Finger bei Verfolgungsjagd aus

Bei einer Verfolgungsjagd mit einem alkoholisierten Radfahrer hat sich ein Polizist in Senden (Bundesland Bayern) einen Finger ausgerissen. Sein Kollege wurde bei einem Handgemenge leicht verletzt.

Beim Versuch, über einen Zaun zu steigen, um dem Flüchtigen den Weg abzuschneiden, sei einer der Polizisten mit einem Ring hängen geblieben. Hierbei habe er sich den kompletten Ringfinger abgerissen. Trotz sofortiger medizinischer Maßnahmen sei es nicht gelungen, den Finger des 33-Jährigen wieder anzunähen.

Aufgrund der starken Gegenwehr des gestellten 32-Jährigen sei Verstärkung hinzugerufen worden. Bei der Festnahme des Mannes habe ein 34-jähriger Polizist mehrere Schürfwunden und leichte Prellungen erlitten. Der Radfahrer stand nach Angaben der Polizei unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. Eine Blutuntersuchung soll nun Klarheit schaffen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).