07.07.2021 19:16 |

Ausnahmezustand

Überschwemmung im Süden Russlands: Acht Tote

Schwere Regenfällen und Überschwemmungen haben im Gebiet Krasnodar im Süden von Russland acht Todesopfer gefordert. Zwei Männer im Alter von 54 und 70 Jahren seien in der Stadt Gorjatschi Kljutsch ums Leben gekommen, teilten Ermittler am Mittwoch mit. Ein weiterer Mann sei in der Region Tuapsinsk gefunden worden, wo schon zuvor vier Tote, darunter zwei Kinder, gemeldet worden waren.

Die Ermittler kündigten eine Untersuchung der genauen Todesursache an. Der Vize-Gouverneur von Kasnodar, Andrej Alexejenko, sagte, dass es infolge der Regenfälle auch zehn Verletzte gegeben habe. Sie wurden demnach in Krankenhäusern oder ambulant versorgt.

Ausnahmezustand in Region Krasnodar
Wegen der starken Unwetter wurde in mehreren Teilen der Region Krasnodar der Ausnahmezustand ausgerufen. Auch in dem dort gelegenen Schwarzmeer-Kurort Sotschi hatten starke Regenfälle zuvor große Schäden angerichtet. Dort starb ein Mensch. In der Stadt, die 2014 Austragungsort der Olympischen Winterspiele gewesen war, wurden durch die Wassermassen ganze Wohngebiete zerstört.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).