07.07.2021 11:43 |

Brasilianer verhaftet

„Bitcoin-König“ betrog Anleger um 244 Mio. Euro

Die brasilianische Polizei hat einen selbsternannten „Bitcoin-König“ verhaftet, der Anleger mit seiner Bitcoin Banco Group um umgerechnet rund 244 Millionen Euro gebracht haben soll. Ihm werden Geldwäsche, Betrug und Verstöße gegen das Insolvenzrecht vorgeworfen.

Claudio Oliveira ist der selbsternannte „Bitcoin-König“ Brasiliens: Mit seiner Bitcoin Banco Group ermöglichte er Anlegern Investitionen in Krypto-Währungen wie den Bitcoin. Doch bereits vor zwei Jahren machte das Unternehmen Schlagzeilen mit dem Verlust von 7000 Bitcoins: Die Auszahlungen wurden gestoppt, die Kunden verloren ihr Geld. Es wurde ein Insolvenzverfahren eröffnet, die brasilianischen Behörden leiteten umfangreiche Untersuchungen ein.

Im vergangenen Jahr wurde dabei festgestellt, dass die Bitcoin Banco Group gegen das Insolvenzrecht verstoßen hat, weil selbst im Ausgleichsverfahren noch um Neukunden geworben wurde. Auch Geldwäsche- und Betrugsvorwürfe wurden im Zuge der Untersuchung laut.

Möglicherweise auch Europäer betrogen
Wie das brasilianische Justizministerium meldet, kam es in der Causa nun zu fünf Verhaftungen: Oliveira sowie vier Mitarbeiter des „Bitcoin-Königs“ wurden in Gewahrsam genommen. Ihnen wird vorgeworfen, 7000 Anleger um umgerechnet 244 Millionen Euro gebracht zu haben. Im Zuge der Festnahme kam es auch zu mehreren Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen. Der Fall sorgt über die brasilianische Grenze hinaus für Schlagzeilen: Die Bitcoin Banco Group hatte auch zahlreiche Kunden in den USA und möglicherweise auch in Europa.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Kunden einer Bitcoin-Börse um ihre Gewinne geprellt werden: Erst vor wenigen Wochen wurde etwa bekannt, dass die Gründer der südafrikanischen Krypto-Börse Africrypt mit Bitcoins im Wert von 2,2 Milliarden US-Dollar auf der Flucht sind. Auch der Gründer einer türkischen Krypto-Börse namens Thodex befindet sich derzeit mit Bitcoins im Milliardenwert auf der Flucht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol