29.06.2021 11:25 |

Mit Stecker und Power

Ferrari 296 GTB: Erster V6-Sportler seit dem Dino

Seit dem Dino hat Ferrari keinen Sechszylinder-Sportwagen mehr gebaut. Nun kommt ein inoffizieller Nachfolger. Natürlich unterstützt von Turbo und E-Motor. 

Ferrari ergänzt seine Familie zweisitziger Mittelmotor-Sportwagen um den F 296 GTB. Der Plug-in-Hybrid mit V6-Turbo sortiert sich bei Preis und Leistung zwischen dem V8-Sportler F8 und dem Hypercar SF90 ein. Der Marktstart dürfte 2022 zu Preisen ab rund 270.000 Euro zuzüglich NoVA erfolgen. Für rund 30.000 Euro extra ist ein Leichtbau-Paket zu haben.

Neuer 2,9-Liter-V6
Der zweite Plug-in-Hybrid der Marke kombiniert erstmals einen aufgeladenen V6-Benziner mit einem Elektromotor. Der 2,9-Liter-Turbo wurde komplett neu entwickelt, liefert eine Leistung von 663 PS und dreht bis 8500 Touren. Hinzu kommen 122 kW/167 PS aus dem E-Motor, wodurch bis zu 610 kW/830 PS an die Hinterachse geleitet werden können. Das Systemdrehmoment beträgt 740 Nm. Für die Kraftübertragung kommt eine modifizierte Variante der aus dem SF90 bekannten Achtgangautomatik zum Einsatz.

Der Hybrid-Antrieb katapultiert den im besten Fall 1470 Kilogramm leichten Mittelmotor-Sportler in 2,9 Sekunden auf Tempo 100, 200 km/h stehen nach 7,3 Sekunden auf dem Tacho. Die Höchstgeschwindigkeit liegt jenseits von 330 km/h. Bis Tempo 135 ist rein elektrisches Fahren möglich, maximal legt der GTB 25 Kilometer emissionsfrei zurück. Normverbrauchswerte für die 100-Kilometer-Strecke nennt der Hersteller noch nicht.

Optisch zeigt der knapp 4,57 Meter lange Ferrari die typischen Mittelmotor-Proportionen mit kurzer Front und langem Heck. Auffällig sind die schwarz lackierten A-Säulen, die das Dach wie schwebend wirken lassen. Dazu gibt es stark geschwungene hintere Kotflügel mit großen Lufteinlässen und ein vertikales Kamm-Heck. Auf aufgesetzte Flügel und Spoiler verzichtet Ferrari aus ästhetischen Gründen, lässt deren Aerodynamik-Aufgaben wie üblich von der Karosserie erledigen.

SPX

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol