14.06.2021 07:25 |

Dreieckskaufbeziehung

Was geht zwischen Bugatti, Porsche und Rimac?

Der geplante Verkauf der VW-Tochter Bugatti an den kroatischen Elektro-Supersportwagenbauer Rimac verzögert sich. Nun soll ein Konstrukt mit Porsche die Transaktion ermöglichen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Komplexe Transaktionen dauern manchmal etwas länger“, sagte Firmenchef Mate Rimac der Automobilwoche. Zu Details könne er keine Auskunft geben, es seien aber nur noch Formalitäten zu erledigen. Ursprünglich sollte eine Entscheidung zum Verkauf im ersten Halbjahr fallen, nun soll der Deal frühestens zur Sommerpause Ende Juli abgeschlossen sein.

Derzeit hakt es offenbar an der Arbeitnehmervertretung von Bugatti am französischen Standort Molsheim. Dort sind rund 130 Mitarbeiter beschäftigt und montieren die Supersportwagen in einer kleinen Manufaktur. Die Betriebsräte in Frankreich haben bei einem Eigentümerwechsel umfassende Mitspracherechte.

Porsche soll Bugatti übernehmen
Als wahrscheinlichste Lösung gilt, dass Porsche Bugatti übernimmt, dann ein Joint Venture mit Rimac gründet und eine Minderheit daran behält. Rimac soll Bugatti in eine elektrische Zukunft führen. Als Wert für Bugatti steht ein dreistelliger Millionenbetrag im Raum. Im Gegenzug erhielte Porsche vertieften Zugang zu den Technologien von Rimac. Die Stuttgarter halten bereits einen Anteil von 24 Prozent. „Das ist eine Win-win-Situation“, heißt es bei Porsche.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol