02.06.2021 07:33 |

HP vor Lenovo und Dell

PC-Markt trotz Chip-Knappheit deutlich gewachsen

Ungeachtet der allgemeinen Halbleiter-Knappheit ist der PC-Markt in Westeuropa im vergangenen Quartal deutlich gewachsen. Nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens Canalys stiegen die Verkäufe im Jahresvergleich um 48 Prozent auf 16,1 Millionen Notebooks und Desktop-Rechner.

An die Spitzenposition setzte sich im ersten Quartal HP mit 4,1 Millionen Geräten und einem Marktanteil von 26 Prozent, wie Canalys am Dienstag mitteilte. Weltmarktführer Lenovo, zu dem unter anderem auch die Marke Medion gehört, folgte knapp dahinter mit vier Millionen verkauften Computern. Mit 2,3 Millionen verkauften Geräten und einem Marktanteil von 14 Prozent landete Dell auf dem dritten Platz, gefolgt von Apple mit rund 1,5 Millionen Geräten und einem Marktanteil von zehn Prozent sowie dem taiwanesischen Hersteller Acer, der den Kaliforniern mit rund 1,4 Millionen Geräten und neun Prozent Marktanteil dicht auf den Fersen war.

Die Halbleiter-Knappheit wurde von der sprunghaft gestiegenen Nachfrage nach Laptops und anderer Elektronik in der Corona-Pandemie sowie Vorratskäufen des chinesischen Huawei-Konzerns angesichts von US-Sanktionen ausgelöst. Unter anderem Autohersteller wurden schwer getroffen und mussten zum Teil die Produktion aussetzen. Experten rechnen damit, dass die Engpässe noch mindestens bis ins kommende Jahr andauern werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol