19.05.2021 08:55 |

Nur Mitarbeit bei Bund

Rüscher: Keine eigene Studie zu Antikörpern

Wie sinnvoll ist ein Testen der Vorarlberger auf Antikörper? Das wollten die Landtagsabgeordneten der NEOS in einer Anfrage von Gesundheitslandesrätin Rüscher wissen. Immerhin könnten so unentdeckte Infektionen nachgewiesen werden.

Vorarlberg wird keine CoV-Antikörper-Studie in der Bevölkerung durchführen lassen, ließ Martina Rüscher in ihrer Anfragebeantwortung wissen. Sollte es auf Bundesebene eine solche Initiative geben, werde Vorarlberg aber selbstverständlich mitarbeiten.

Untergeordnete Bedeutung
Für Antikörper-Nachweise sieht die Gesundheitslandesrätin insgesamt nur eine „untergeordnete Bedeutung“, gerade auch mit Blick auf die behördliche Anerkennung von Impfungen, ärztlichen Befunden und Absonderungsbescheiden im Rahmen der bundesweiten Öffnungsschritte. Daher sei auch ein öffentlich gestütztes Angebot derzeit „nicht angedacht“.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
4° / 13°
wolkenlos
3° / 15°
wolkenlos
3° / 15°
wolkenlos
3° / 15°
wolkenlos
(Bild: stock.adob.com, Krone KREATIV)