13.05.2021 14:37 |

Lehrveranstaltungen

Biosphärenpark nutzte Lockdown für Digitalisierung

Bad Kleinkirchheim: Im Biosphärenpark Nockberge wurde die Corona-Pause dazu genutzt, um den gesamten Onlineauftritt zu verbessern. Mit Erfolg: Während regionale Produkte über ein digitales Vertriebssystem verkauft werden, besuchen die Parkranger weiter digital die Klassenzimmer. Auch die Forschungskooperation „Science_Link“ wurde auf der Homepage und auf Facebook gestärkt.

Dass der UNESCO Biosphärenpark Nockberge eine Modellregion für nachhaltige Entwicklung ist, zeigt das grenzüberschreitende Interreg-Projekt „Balance for Nature“, das mit Partnern aus ganz Österreich und Slowenien ins Leben gerufen wurde. „Es erfüllt uns mit Stolz, dass in den Nockbergen eine derartig große Vielzahl an hochwertigen Produkten produziert wird. Gemeinsam arbeiten wir an einem Online-Vertriebssystem, das es den Produzenten ermöglichen wird, Regionales digital zu vermarkten“, erklärt Biosphärenparkleiter Dietmar Rossmann, der die zentrale Plattform für Produzenten und Kunden nicht erst seit Corona am Schirm hat. Wer mitmachen möchte, wendet sich an nockberge@ktn.gv.at.

„Schalufux im Netz“
Digital unterwegs sind auch die Biosphärenpark-Ranger, die seit Pandemiebeginn in den Biosphärenpark- und Partnerschulen auf den Onlineunterricht „Schlaufux im Netz“ setzen. „Diese innovative Neuerung gewährleistet, dass der Kontakt mit den Schulen auch in dieser fordernden Zeit aufrechterhalten bleiben kann. Die Ranger freuen sich aber natürlich auch sehr darauf, bald wieder persönlich vorbeikommen zu dürfen“, erklärt Rossmann.

Lehrveranstaltungen über Biosphärenpark
Bereits im Herbst 2020 ging die „Science_Link“-Kooperation zwischen Biosphärenpark, Universität Klagenfurt und FH Kärnten mit neuer Website und Facebook-Fanpage online. Sie wird laufend mit aktuellen Forschungsbeiträgen ergänzt. „Sowohl an der Universität als auch an der FH wird in unterschiedlichen Lehrveranstaltungen über den Park, die Region und die Forschung berichtet. Auch technologiebasierte Naturschutzmaßnahmen sind Thema“, so Rossmann, der die „NockoThek“ - die digitale Bibliothek - hervorheben möchte.

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol