Viele Buchungen

Vor Neustart in den Hotels sind noch Fragen offen

Oberösterreich
27.04.2021 11:00
Die Buchungen in den heimischen Hotels nehmen seit Samstag, seit die Öffnung am 19. Mai in Aussicht gestellt wurde, Fahrt auf. „Wir sind mehr als startklar“, sagt Sophie Schick von der Hoteliervereinigung. Derzeit warten die Hotelbetreiber aber noch auf genaue Vorgaben.

Es überwiegt die Freude aufs Aufsperren. „Wir sind froh, dass es jetzt in Richtung Wiedereröffnung geht“, sagt Patrick Hochhauser, Geschäftsführer der Eurothermen. „Und wir freuen uns, dass es so schnell wieder viele Buchungen gegeben hat.“ Seit dem Wochenende verzeichnen nicht nur die Eurothermen viele Gästeanfragen.

Patrick Hochhauser führt seit Frühling 2019 die EurothermenResorts. (Bild: Markus Wenzel)
Patrick Hochhauser führt seit Frühling 2019 die EurothermenResorts.
Zitat Icon

Der Zwei-Meter-Abstand ist natürlich schwierig, aber er ist sicher kein Killer-Argument.

Patrick Hochhauser, Eurothermen

Urlaub am Bauernhof
Oberösterreich-Urlauber scheinen das Ende des Hotel-Lockdowns herbeigesehnt zu haben. „Für die Hochsaison Juli und August sind manche Betriebe sogar schon ausgebucht“, weiß Petra Weilguny von Urlaub am Bauernhof. „Unsere kleinere Tourismusform mit weniger Menschen ist für die derzeitige Situation ein gutes Produkt.“

Ob Salzkammergut (Bild St. Wolfgang) oder Donauregion: Oberösterreich hat als Urlaubsland viel zu bieten. Das wissen auch die Gäste, die seit Bekanntgabe der Öffnung am 19. Mai fleißig buchen. (Bild: Wolfgang Spitzbart)
Ob Salzkammergut (Bild St. Wolfgang) oder Donauregion: Oberösterreich hat als Urlaubsland viel zu bieten. Das wissen auch die Gäste, die seit Bekanntgabe der Öffnung am 19. Mai fleißig buchen.

Warten auf  Verordnung
Bevor die Betten frisch aufgeschüttelt werden, die Wellnessanlagen und der Speisesaal für Gäste bereit gemacht wird, warten aber noch Herausforderungen auf die Hoteliers.

Gerold Royda, WKOÖ-Spartenobmann der Hotellerie (Bild: Dostal Harald)
Gerold Royda, WKOÖ-Spartenobmann der Hotellerie

Suche nach Personal
„Es sind noch viele Fragen offen“, erklärt Gerold Royda, Spartenobmann in der Wirtschaftskammer OÖ und Hotelier. Sorgen bereitet den professionellen Gastgebern die Personalfrage. Royda: „Es war schon vor Corona nicht einfach, gutes Personal, vor allem Küchenpersonal, zu finden und hat sich nun verschärft.“

Sophie Schick betreibt das Boutique-Hotel Hauser in Wels (Bild: Markus Wenzel)
Sophie Schick betreibt das Boutique-Hotel Hauser in Wels

Infoinitiative
Ungeklärt ist auch noch, wie genau es mit den Zutrittstest ablaufen wird. „Da braucht es rasch eine große Informationsinitiative der Regierung, zum Beispiel zum Thema Selbsttest“, fordert auch die OÖ-Sprecherin der Hoteliervereinigung, Sophie Schick. „Die Betriebe sind auch nicht auf den Zwei-Meter-Abstand ausgelegt. Auf lange Sicht müssen wir auch wieder Umsatz erzielen, damit wir Arbeitsplätze schaffen können.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele