Testpflicht aufgehoben

Erster „Sperrbezirk“ in NÖ ist jetzt wieder frei

Zwar noch nicht die alte, aber zumindest die neue Normalität hat man jetzt im Bezirk Neunkirchen zurück. Weiter warten, heißt es indes auf eine endgültige Entscheidung über die Verlängerung der Osterruhe.

Zehn Tage lang lagen die Inzidenzwerte im Bezirk Neunkirchen unter dem vorerst noch gültigen Grenzwert von 200. Nach der Bekanntgabe der neuen Zahlen - Stand Dienstag liegt der Wert bei 114,7 - geht jetzt auch die Testpflicht beim Verlassen der Region zu Ende. „Eine echte Erleichterung“, freuen sich Bewohner der Region. „Die Teststationen sollen aber dennoch bestehen, das ausgeweitete Angebot aufrecht bleiben“, ergänzen die Behörden.

Weiter warten heißt es dagegen in Wiener Neustadt und dem Umland sowie im Bezirk Scheibbs. Weil alle Regionen zuletzt an einzelnen Tagen mehr oder weniger deutlich über dem Grenzwert lagen, hofft man dort nun auf die rasche Umsetzung der von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig eingebrachten Forderung, den Grenzwert auf 400 anzuheben um dadurch einschneidende Maßnahmen rascher aufheben zu können. „Der neue Gesundheitsminister ist in der Pflicht, seinen Ankündigungen Taten folgen zu lassen. Es braucht hier praxisgerechtere Lösungen“, wird in NÖ gefordert.

Letztentscheidung über „Osterruhe“ vertagt
Vorerst vertagt ist laut „Krone“-Informationen indes die endgültige Entscheidung über die neuerliche Verlängerung der Osterruhe im Land. „Alle Zahlen werden weiterhin genau beobachtet“, heißt es dazu aus Entscheiderkreisen. Ein Blick auf diese Werte macht allerdings kaum Hoffnung auf raschere Lockerungen. Eindeutig rückläufig blieb zwar auch gestern die Fallzahl (222). Eindeutig zu hoch ist aber nach wie vor die Belegung auf den Intensivstationen. Spätestens zum Ende der Woche soll entschieden werden.

Bereits halbe Millionen Landsleute sind geimpft
Oben auf ist man in NÖ aber nicht mehr nur beim Testen, sondern auch beim Impfen. Als erstes Bundesland wurde jetzt die 500.000er-Marke geknackt. Eine halbe Millionen Dosen wurden bereits an Landsleuten verimpft – Tendenz stark steigend! „Das ist ein echter Meilenstein und ein wichtiger Schritt gegen das Virus und für die Gesundheit der Menschen in unserem Land“, schildern Königsberger-Ludwig und der für die Kliniken zuständige Landesvize Stephan Pernkopf. Morgen, Donnerstag, nehmen dann auch alle 20 Landesimpfzentren ihren Betrieb auf.

Nikolaus Frings
Nikolaus Frings
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 13°
starker Regen
12° / 12°
starker Regen
14° / 17°
leichter Regen
15° / 16°
Regen
12° / 14°
starker Regen