Schon 30 Infizierte

Bus-Cluster betrifft 10 Firmen und sieben Schulen

Es kam, wie es zu erwarten war! Der Cluster rund um den Reisebus mit dem Kosovaren vom Osterurlaub nach Oberösterreich zurückgekommen waren, weitet sich aus. Inzwischen sind schon zehn Betriebe und sieben Schulen betroffen. Eine Auswertung der Ansteckungs-Orte zeigt, dass dieser Fall symptomatisch ist.

Aus den 18 Infizierten, die – wie berichtet – ohne die vorgeschriebene elektronische Voranmeldung und ohne Coronatest eingereist waren und die zehntägige Quarantäne schwänzten, wurden inzwischen 30 Personen – vom Kleinkind bis zum Greis. Am meisten betroffen ist der Bezirk Linz-Land mit 13 Infizierten, dann folgen Ried (7), Eferding (4), Grieskirchen und Linz-Stadt mit jeweils drei Kranken. Und der Cluster könnte sich noch weiter anwachsen, die Kontaktverfolgung ist noch nicht abgeschlossen.

Apropos Contact-Tracing
Dieses erzielt in Oberösterreich derzeit wieder eine Erfolgsquote von 60 bis 70 Prozent – also rund ein Drittel der Infektionen lassen sich nicht mehr nachvollziehen. .

Die gute Nachricht:
Im Bezirk Linz-Land sind die Zweitimpfungen der Ü-80 abgeschlossen. Am letzten Impftag bekamen alle, die sich noch den Piks in der Bezirkshauptmannschaft holten, ein Stück Kuchen. Insgesamt waren hier an 62 Tagen 12.000 Impfungen durchgeführt worden.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol