17.04.2021 06:00 |

Alarm bei Covid-19

Smartwatch entdeckt Corona-Infektion im Schweiß

Wissenschaftler des im US-Bundesstaat Texas ansässigen Bioengineering-Unternehmens EnLiSense haben eine Smartwatch entwickelt, die anhand eines Schweißtests eine Infektion mit Covid-19 erkennen kann. Die Uhr misst dazu die Konzentration von bestimmten Proteinen, den sogenannten Zytokinen, die bei Coronavirus-Patienten erhöht ist.

Hohe Zytokinwerte sind eine bei verschiedenen Erkrankungen auftretende Komplikation, etwa bei einer schweren Covid-19-Infektion. Verursacht wird sie durch eine überschießende Reaktion des Immunsystems, bei der hohe Konzentrationen bestimmter Eiweiße (Zytokine) gebildet werden, die im ganzen Körper eine massive Entzündungsreaktion hervorrufen.

Wird ein solcher Zytokinsturm früh erkannt, können rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden. Die Smartwatch mit dem Namen „SWEATSENSER Dx“ soll bald Tests in Krankenhäusern durchlaufen.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol