08.04.2021 05:59 |

Einigung erzielt

Lenovo und Nokia beenden jahrelangen Patentstreit

Lenovo und Nokia haben ihren jahrelangen Patentstreit beigelegt. Die Unternehmen gewähren sich gegenseitig Zugang zu ihren Patenten, Lenovo werde zudem eine Ausgleichszahlung an den Netzwerkausrüster leisten, wie Nokia am Mittwoch mitteilte. Der Betrag wurde nicht genannt.

Nokia hatte Lenovo unter anderem in Deutschland und den USA verklagt, weil der chinesische PC-Weltmarktführer nach Ansicht der Finnen ein Nokia-Patent zur Videokompression H.264 verletzte bzw. nicht angemessen für dessen Nutzung zahlte. Lenovo hielt dem entgegen, dass Nokia nicht bereit sei, die Technologie für eine akzeptable Gebühr zu lizenzieren. Der Streit eskalierte mit der Erwirkung eines Verkaufverbots in Deutschland

Als einstiger Handy-Weltmarktführer besitzt Nokia zahlreiche Schutzrechte für diverse grundlegende Technologien - und zieht auch oft vor Gericht, um Lizenzdeals zu erzwingen. Zu Lenovo gehört unter anderem die Smartphone-Marke Motorola.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol