Verstärkte Kontrollen

Testpflicht droht: Westliche NÖ-Bezirke wackeln

Sofern es während der nächsten Tage im Westen Niederösterreichs nicht etwas (positives) Neues zu vermelden gibt, drohen in den beiden Bezirken Melk und Scheibbs verpflichtende Ausreise-Testungen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Regional reagieren bleibt wohl auch weiter das oberste Credo der Pandemiebekämpfung. Und so könnte bald auch dem Westen des Landes blühen, was in Wiener Neustadt, dem Wiener Neustädter Landbezirk und auch in Neunkirchen bereits gilt – eine Ausreisetestpflicht. Ob der hohen Inzidenzwerte in den Bezirken Melk (460,4) und Scheibbs (439,5) drohen beiden Regionen schärfere Einschränkungen.

Harte Maßnahmen noch diese Woche möglich
Dienstag und Mittwoch wird im Bezirk Melk gebannt auf die Verkündung der Inzidenzwerte gewartet. Liegen diese erneut über dem Wert von 400, tritt die Hochinzidenzverordnung auch schon mit Freitag in Kraft. Am selben Tag wird es dann möglicherweise bereits zum wiederholten Mal für die Region Scheibbs eng. Wie berichtet, schrammte der Bezirk erst am vergangenen Donnerstag knapp an einer Testpflicht vorbei. An allen anderen Tagen in den letzten knapp zwei Wochen lag die Inzidenz über der kritischen 400er-Marke. „Die Pläne der Vorwoche wurden daher nicht verworfen. Wir sind gut vorbereitet“, heißt es von regionalen Behörden.

Elf Fälle nach privater Geburtstagsfeier
Für großen Wirbel im Landessanitätsstab sorgt derzeit indes ein Cluster im Bezirk Gmünd. Nach einer Geburtstagsfeier im Familienkreis ist ein Infektionsherd mit mindestens elf Infizierten aufgetreten. „Von drei Personen, die ebenso auf der Feier waren, fehlen die Befunde derzeit noch“, wird im Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig bestätigt. Ob die Feier vor, oder nach der Osterruhe stattfand ist derzeit allerdings noch nicht bekannt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
0° / 4°
Schneeregen
-2° / 4°
Schneeregen
-2° / 4°
Schneeregen
-5° / 5°
Schneeregen
-1° / 2°
starker Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)