19.03.2021 19:13 |

Corona-Überblick

Impfstart bei Polizei ++ Klage wegen China-Masken

Immer top-aktuell informiert mit dem krone.at-Live-Überblick: Alle Storys, Hintergründe, Details zur Pandemie sowie die jüngsten Entwicklungen und Zahlen innerhalb und außerhalb Österreichs finden Sie hier.

Das Wichtigste des Tages in aller Kürze:

  • Zum dritten Mal in Folge muss in Österreich ein neuer Corona-Neuinfektionswert in diesem Jahr verzeichnet werden: 3515 Personen steckten sich im 24-Stunden-Vergleich neu an (Stand: Freitag, 9.30 Uhr). 42 Menschen starben seit Donnerstagvormittag.

  • In den nächsten Tagen sollen die ersten Polizisten geimpft werden. Gestartet wird mit dem Gesundheitspersonal der Exekutive, das sind rund 270 Ärzte und Sanitäter, hieß es Freitagnachmittag aus dem Innenministerium.
  • Mit einer Klage geht der Verein für Konsumenteninformation (VKI) gegen die seiner Meinung nach irreführende Bewerbung von FFP2-Masken der Firma Hygiene Austria als „Made in Austria“ vor. Das Unternehmen hatte Masken in China produzieren lassen, sie aber mit der Herstellung in Österreich beworben.
  • Zehn Prozent der Bevölkerung in den EU-Mitgliedstaaten hat bisher zumindest eine erste Dosis der Corona-Schutzimpfung erhalten, zeigen aktuelle Daten der EU-Gesundheitsbehörde ECDC. Mit einer Impfquote von knapp 11,8 Prozent liegt Österreich über dem Schnitt.
  • Keine gute Vorbildrolle hat die norwegische Ministerpräsidentin eingenommen: Erna Solberg feierte ihren runden Geburtstag Ende Februar in größerem Familienkreis - obwohl sie damit gegen die geltenden Corona-Vorschriften verstieß.


Alle Meldungen vom 19. März zum Thema Corona:

Alle aktuellen Top-Storys rund um das Thema „Coronavirus-Pandemie“ finden Sie gesammelt auf krone.at/coronavirus.

Ich habe Symptome - was soll ich jetzt tun?
Wer grippeähnliche Symptome verspürt oder Kontakt zu einem mit dem Coronavirus Infizierten hatte oder gehabt haben könnte, könnte selbst mit dem neuartigen Virus SARS-CoV-2 infiziert sein. Hat man diesen Verdacht, gilt: Bitte suchen Sie nicht selbsttätig einen Arzt oder eine Spitalsambulanz auf, sondern rufen Sie unter der Nummer 1450 - der Gesundheitshotline - an und klären Sie dort weitere Schritte ab. Diese Nummer ist rund um die Uhr erreichbar.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adob.com, Krone KREATIV)