Prozess in Linz

Prostituierte luchste „großer Liebe“ 230.000 € ab

53-jährige Prostituierte machte sich deutlich jünger und soll verliebtem Oberösterreicher ernste Absichten vorgegaukelt haben. Mehr als 20-mal soll die gebürtige Vietnamesin dem Mann unter Vorspiegelung falscher Umstände Geld herausgelockt haben- insgesamt rund 230.000 Euro. Erst als die Frau 25.000 Euro verlangt haben soll, damit sie nicht abtreibt, ging das mutmaßliche Opfer zur Polizei.

Mit dem Versprechen der großen Liebe soll eine 53-Jährige einem Oberösterreicher gut 230.000 Euro herausgelockt haben. Die ehemalige Prostituierte machte sich deutlich jünger und ließ den Mann glauben, sie wolle mit ihm eine Familie gründen. Der Mann borgte ihr immer wieder Geld für diverse Notlagen, bekam es aber nie zurück. Am 9. März muss sich die Frau, die der Justiz in dem Zusammenhang nicht unbekannt ist, wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs in Linz vor Gericht verantworten.

Schwangerschaft vorgetäuscht
Die Angeklagte, die aus Vietnam stammt, aber österreichische Staatsbürgerin ist, hat ihr Opfer Anfang 2019 kennengelernt. Es entwickelte sich eine intime Beziehung, man traf einander regelmäßig. Und ebenso regelmäßig bat die Frau ihren Freund um Geld - für die Miete, für Stromkosten, für diverse Notlagen. Stets erweckte sie den Eindruck, sie würde das Geld bald zurückzahlen. Rund 20-mal hatte sie damit Erfolg. Schließlich soll sie ihm aber erzählt haben, sie sei schwanger und ihm sogar Ultraschallbilder vorgelegt haben. Dann habe sie aber laut Anklage 25.000 Euro gefordert, andernfalls werde sie abtreiben. Das machte den Mann doch stutzig. Diese Summe zahlte er nicht mehr und die mutmaßliche Betrügerin flog auf.

Amtsbekannt
Der Angeklagten droht eine Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahre. Allerdings wird das Urteil im Fall eines Schuldspruchs eine Zusatzstrafe sein, denn die Frau ist im Vorjahr bereits in einem ähnlichen Fall verurteilt worden.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol