Sogar mehr Verkehr:

Virus „bremst“ Lkw nicht aus

Wer meint, dass der Schwerverkehr wegen der Coronakrise stark zurückgegangen wäre, irrt. Mancherorts waren mehr Lkw unterwegs.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wirtschaftskrise, Lockdowns, vielerlei Einschränkungen – da sollte man annehmen, dass weniger Güter quer durchs Land transportiert werden. Doch das stimmt nur bedingt. Denn wie eine aktuelle Studie des Verkehrsclubs (VCÖ) zeigt, ist der Lkw-Verkehr auf Niederösterreichs Autobahnen und Schnellstraßen im vergangenen Jahr nicht wirklich spürbar zurückgegangen.

So wurden etwa am heimischen Lkw-Hotspot – der A2 im Bezirk Mödling – trotz Corona mehr als 4,6 Millionen Lastwagen gezählt, gerade einmal 77.000 weniger als in „normalen“ Jahren. Deutlicher waren die Rückgänge indes auf der A21 und der Ostautobahn.

Zitat Icon

Nach der Krise wäre ein Ausbau der Straßen kontraproduktiv, denn damit würde man mehr Platz für den Lkw-Transit schaffen. Stattdessen gehört Güterverkehr vermehrt auf die Schiene.

Michael Schwendinger, Verkehrsclub Österreich (VCÖ)

Auf einigen Strecken hat der Schwerverkehr 2020 sogar zugelegt – beispielsweise auf der S1 bei Schwechat oder der Weinviertel-Schnellstraße bei Göllersdorf im Bezirk Hollabrunn.

Christoph Weisgram
Christoph Weisgram
 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Niederösterreich Wetter
2° / 3°
leichter Regen
-4° / 3°
Schneeregen
2° / 4°
leichter Regen
1° / 4°
leichter Regen
-4° / 1°
Schneefall



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung