Bergretter-Chef warnt:

„Auf den Bergen herrscht noch tiefster Winter“

Blauer Himmel und frühlingshafte Temperaturen – vermeintlich ideal für einen Ausflug auf den Berg. OÖ Bergrettungsleiter Christoph Preimesberger warnt allerdings vor Leichtsinn: „Oben am Berg ist noch tiefster Winter und viel Schnee.“ Wie tragisch ein Ausflug ins alpine Gelände enden kann, zeigen die tödlichen Schicksale zweier heimischer Bergsportler innerhalb einer Woche.

„Krone: Johann F. (60) wurde am Samstag von einer Lawine am Warscheneck in den Tod gerissen. Ein anderer Alpinist hatte vor zwei Wochen bei einem mächtigen Lawinenabgang in Hinterstoder viel Glück, kam davon. Wie ist die aktuelle Schneelage?
Christoph Preimesberger: Im Flachland ist es fast frühlingshaft, aber man darf bei der Planung nicht vergessen, dass am Berg tiefster Winter ist und viel Schnee liegt. Wir haben Lawinenwarnstufe 2, man muss sich aber auch die Beschreibung für den jeweiligen Berg anschauen. Durch die Temperaturen fängt der Schnee langsam zu schmelzen an und dadurch sind ganze Hänge teilweise vereist.

Krone": Zwei tödliche Unfälle binnen einer Woche am Traunstein und Warscheneck. Wie oft musste die Bergrettung heuer schon ausrücken?
Preimesberger: Wir haben es eigentlich schlimmer erwartet. Bei so einer Schönwetterperiode sind üblicherweise viele unterwegs und dadurch steigt auch die Gefahr, dass etwas passiert.

Krone: Vor allem Tourengehen scheint im Trend zu liegen.
Preimesberger: Ja, die Ausrüstungen für Skitouren sind praktisch ausverkauft. Es zeigt sich aber, dass viele am Pistenrand den Berg erklimmen. Wo das noch erlaubt ist, ist das für Unerfahrene sicher am vernünftigsten.

„Krone“: Sie waren am Sonntag selbst am Dachstein unterwegs. Was macht die Faszination der Berge aus?
Preimesberger: Es waren ideale Bedingungen. Es ist einfach gut für das Gemüt, wenn man am Gipfel angelangt ist, in der Sonne entspannt und Erholung findet. Man spart sich dadurch den Termin beim Psychiater.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol