15.02.2021 15:59 |

WEGA im Spezialeinsatz

Superhelden überraschten kranke Kinder im Spital

„Wir sind hier, um den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Vor allem, in einer Zeit, in der es sicher nicht so einfach ist“, so „Superman“ am Montag in einem Interview. In dem Helden-Kostüm steckt ein WEGA-Beamter, der zusammen mit seinen Kollegen anlässlich des internationalen Kinderkrebstages den kleinen Patienten des St. Anna Kinderspitals in Wien einen Besuch abstattete - und damit für strahlende Kinderaugen sorgte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Seiltechniker der Polizei-Sondereinheit WEGA verkleideten sich als Superhelden und kletterten in entsprechenden Kostümen als Superman, Batman und Co. über die Dächer und die Fassade des Gebäudes.

Die kleinen Patienten genossen die Abwechslung und Action sichtlich. Auch wenn die sechs Beamten vor ihren Kunststücken noch sicherheitshalber Corona-Schnelltests absolviert hatten, entfiel der Besuch in den Zimmern und auch die Geschenke wurden nicht persönlich übergeben. Dafür spielte die Polizeimusik vor dem Krankenhaus groß auf und begeisterte mit bekannten Film- und Actionmelodien.

„Eine willkommene Abwechslung im Krankenhausalltag“
„Da unsere Patienten oft mehrere Wochen im Spital verbringen müssen und aufgrund der Corona-Maßnahmen derzeit kaum Besuche möglich sind, war das heutige Event eine willkommene Abwechslung im Krankenhausalltag. Viele Kinder bewundern Superman und Co. für ihre Kraft und ihren Mut - diese Stärke brauchen auch unsere kleinen Heldinnen und Helden bei ihrem Kampf gegen den Krebs“, so
Barbara Hahn, Pflegedirektorin im St. Anna Kinderspital, gegenüber der APA.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Wien Wetter
(Bild: Krone KREATIV)