Attacke in Linz

Bursche niedergestochen: Verdächtige festgenommen

Eine Aussprache mit zwei minderjährigen Afghanen hätte einen Syrer in der Nacht zum Sonntag in Linz beinahe das Leben gekostet. Der 19-Jährige wurde - wie berichtet - mit einem Messer attackiert, erlitt mehrere Stichwunden am Oberkörper und wäre fast verblutet. Die Verdächtigen (15, 16) wurden ausgeforscht und festgenommen.

Das spätere Opfer, der Syrer Kasem R. (19) aus Traun, war mit einem afghanischen Freund (19) aus Linz nach Ebelsberg gefahren, wo er sich mit zwei Afghanen (15, 16) zu einer Aussprache traf. Ein schwelender Beziehungskonflikt sollte beigelegt werden. Doch das Gespräch verlief nicht nach Wunsch. „Einer der Jugendlichen soll plötzlich ein Messer gezückt und mehrmals auf den 19-Jährigen eingestochen haben“, sagt Michael Babl von der Landespolizeidirektion.

Instagram-Posting als Hinweis
Das verdächtige Duo ergriff die Flucht. Der mit dem Opfer befreundete 19-jährige Afghane, der im Auto gewartet hatte, schlug Alarm. Der schwer verletzte Kasem R. wurde ins KUK gebracht, die Waffe, ein Messer mit Zehn-Zentimeter-Klinge, unweit des Tatorts gefunden. Dank eines Instagram-Postings gelang es, die Adresse des 15-Jährigen zu ermitteln. Dort hielt sich auch der 16-Jährige - die beiden sind miteinander verwandt - auf.

Babl: „Eine Blutspur führte in die betreffende Wohnung.“ Der 16-Jährige hatte sich beim Angriff selbst auch leicht verletzt. Beide wurden festgenommen.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)