14.02.2021 09:00 |

Top-Unternehmerin

Annerl: Nach Firmen-Preis mit Hartberg wachsen

Sonntag steigt für Fußball-Bundesligist Hartberg ein wohl vorentscheidendes Match: Bei der Wiener Austria (14.30) kann die Schopp-Truppe mit einem Sieg die Top-6 im Auge behalten - im Falle einer Pleite muss man aber wohl mit der Abstiegsgruppe planen. Bewegte Tage sind‘s auch für Klub-Präsidentin Brigitte Annerl. Die erfolgreiche Unternehmerin verriet der „Steirerkrone“, wie es um Hartbergs Pläne (Stichwort: Stadionbau, Kooperation mit Lafnitz) derzeit bestellt ist.

Den Valentinstag verbringt Brigitte Annerl wo? Natürlich im Stadion. Die fußballverliebte Powerfrau, deren Firma „Lenus Pharma“ gerade den österreichischen Exportpreis 2020 absahnte, darf sich erfolgreichste Export-Unternehmerin des Landes nennen. „Eine schöne Anerkennung in sehr herausfordernden Zeiten.“

Einen bleibenden Eindruck will Annerl auch im Fußball mit ihren Hartbergern hinterlassen. Der Klub ist drauf und dran, sich im Oberhaus zu verankern. Stadion-Umbau, oder gar ein Neubau, eine Kooperation mit Zweitligist und Nachbarklub Lafnitz - viele Szenarien schweben im oststeirischen Raum. „Puncto Kooperation laufen die Gespräche mit Lafnitz. Hier geht’s um eine sportliche Basis, die Klubs werden immer eigenständig bleiben. Puncto Stadion haben wir noch keine Entscheidungsbasis, um zu sagen, ob wir in die bestehende Infrastruktur investieren oder neu bauen. Da gibt’s die Machbarkeitsstudie, die erst fertig wird. Dann können wir valide sagen, worin wir unser Geld investieren werden.“

“Keiner kriegt eine Depression“
Das Wichtigste für die Präsidentin? „Es geht Schritt für Schritt, das hat bei uns Gott sei Dank jeder in seiner DNA. Wir können auch mit einem ganz kleinen Budget haushalten, da wird keiner übermütig.“ Ob’s übermütig ist, noch von der Meistergruppe zu träumen? „Wir haben eine gewisse Erwartungshaltung durch unsere Erfolge geweckt, das heißt aber nicht, dass das jedes Jahr automatisch passiert. Kommen wir oben rein, ist’s toll. Wenn nicht, verfällt keiner in eine Depression.“

Trotzdem: Vor der Austria versteckt sich Annerl nicht. Ganz im Gegenteil. „Die Leistung der Austria das letzte Mal gegen Salzburg war sehenswert! Aber wir haben Kampfgeist im Blut, glauben an den ersten Sieg 2021. Ich sag 3:1 - und der Tadic trifft zweimal!“

Georg Kallinger
Georg Kallinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
11° / 21°
heiter
8° / 21°
wolkig
11° / 21°
heiter
14° / 19°
einzelne Regenschauer
9° / 18°
wolkig