12.02.2021 18:00 |

Kontrollen zu Tirol

Wenig Wartezeiten bei Winterwetter

Tag 1 der Ausreisekontrollen zwischen Tirol und Salzburg: „Gar keine Probleme“, sagen Militär und Polizei. Autofahrer hatten auch nur leichte Wartezeiten, speziell im berufsbedingten Frühverkehr. 25 Soldaten stehen zu jeder Zeit bis zum 21. Februar an den vier Landes-Grenzübergängen zu Salzburg. Einige Pendler nahmen es locker, andere ärgern sich. Und selbst Skifahrer sollten aufpassen.

„Haben Sie ein negatives Testergebnis?“ Diese Frage hören alle Lenker, die ab sofort von Tirol nach Salzburg wollen. 25 Soldaten des Bundesheeres kontrollieren zurzeit rund um die Uhr an den vier Grenzstellen – im Detail: in Waidring, in Hochfilzen, in Gerlos und am Pass Thurn.

Alle, außer Kinder bis 10 Jahren und Durchreisende, müssen ein negatives Testergebnis vorweisen. „Der erste Tag ist im großen und ganzen sehr gut verlaufen“, berichtet Christoph Seidner vom Militärkommando in Tirol. Bei Temperaturen rund um Minus 16 Grad Celsius mussten Hunderte Pendler kontrolliert werden.

„Wir haben die Wartezeiten aber im Griff gehabt“, so Seidner. Im Frühverkehr war vor allem in Waidring viel los. Beim Pass Thurn in Richtung Mittersill blieb das Aufkommen über den ganzen Tag hoch. Die meisten Lenker, die nach Salzburg fuhren, kamen aus Tirol.

Seidner erwähnte aber auch Autos mit Nummerntafeln aus Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien. Genaue Zahlen gibt es keine – es wird nämlich keine Statistik geführt. Wer keinen Test vorlegen kann, hat die Möglichkeiten diesen direkt vor Ort in einem der Test-Busse zu machen. „Alleine bis Mittag haben wir 250 Tests durchgeführt. Keiner davon war Gott sei Dank positiv“, zeigt sich der Soldat erleichtert.

Und die Stimmung bei den Lenkern? „Die meisten sehen die Kontrollen ein. Aber es gibt auch welche, die kein Verständnis haben und dies auch kund tun.“ Eine Testpflicht wegen der Ausreisekontrollen haben auch so manche Skifahrer: beispielsweise im Waidringer Skigebiet Steinplatte. Ein Teil des Skigebietes ist nämlich auf Salzburger Boden. Die Polizei will am Samstag sogar die Testpflicht hoch oben am Berg kontrollieren.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. September 2021
Wetter Symbol