11.02.2021 05:51 |

Nach Murenabgang

Tauernautobahn: Beton soll den Hang stabilisieren

Erleichterung herrscht bei den Verantwortlichen nach der Entwarnung von Geologen und Statikern, die am Mittwoch einen Brückenpfeiler der Tauernautobahn in Kärnten nach einem Murenabgang geprüft hatten. Die Strecke kann wieder befahren werden. Allerdings werden umfangreiche Sicherungsmaßnahmen notwendig sein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein rutschender Hang hatte, wie berichtet, die Totalsperre der Autobahn zwischen Gmünd und Rennweg notwendig gemacht. Ein Pfeiler war dabei unterspült worden. Seit Mittwochnachmittag rollt aber wieder der Verkehr. „Experten haben festgestellt, dass der Pfeiler stabil ist. Hätte eine Bewegung stattgefunden, hätte es schlimm ausgehen können“, betont Asfinag-Regionalleiter Gerald Steiner.

Umfassende Maßnahmen notwendig
Die Autobahngesellschaft plant jetzt umfassende Maßnahmen. „Der Hang wird gesichert, mit Spritzbeton stabilisiert. Drainagen sollen das Wasser ableiten. Zusätzlich wird der Bereich einem Monitoring unterzogen, sodass Bewegungen sofort registriert werden können“, sagt Asfinag-Sprecher Walter Mocnik. „Schon vor Jahren habe ich vor Muren gewarnt. Die Hänge im Liesertal sind halt sehr steil!“, meint Gottfried Krabath, der Dienstagfrüh den Hangrutsch bemerkt und sofort die Polizei alarmiert hatte.

Sperre führte zu Verkehrschaos
Die Autobahnsperre und der Schnee sorgten Mittwochfrüh für ein Verkehrschaos in der Region. Viele Lastwagenfahrer mussten mit ihren „Brummis“ bei Gmünd wieder umdrehen. Andere versuchten, über kürzere Routen auszuweichen. Dabei legte ein Autotransporter, der trotz Fahrverbots über die Turrach wollte, stundenlang die Straße lahm. Er war in einer engen Kurve hängen geblieben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 01. Oktober 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)