11.02.2021 00:00 |

25-mal mit V8

Jetzt kommt der Super-Defender zum Wahnsinnspreis!

Für dieses Auto muss man schnell sein. Und reich. Und ein Freak. Von Letztgenannten gibt es ja bekanntlich genug, auch solche mit Geld. Und gerade der Land Rover Defender hat es längst vom Arbeitstier zum Fan-Objekt der Begierde in höchsten Kreisen geschafft. Und weil das so ist, lassen sich die Briten die hier gezeigte Sonder-Edition geradezu mit Gold aufwiegen. Immerhin geht es um ECHTE Defender mit V8-Motor!

Warum man schnell sein muss? Es sollen nur 25 Stück dieser Sonderanfertigungen entstehen. Und da es genug Leute gibt, für die Geld keine Rolle spielt, wird es nicht allzu lange dauern, bis die ausverkauft sind. Schließlich sind sie hochexklusiv und werden durch ein besonderes Goodie noch exklusiver, aber dazu gleich mehr.

Defender Works V8 Trophy: Ein echtes Biest
Zunächst schauen wir uns das Auto genauer an. Nein, das ist keine Neuauflage des klassischen Defender, denn die Montageanlagen wurden abgebaut, es werden keine neuen Exemplare mehr gebaut (wer so etwas Ähnliches haben möchte, wird hier fündig). Es handelt sich um Gebrauchte in Topzustand, die bei Land Rover Classic komplett umgebaut bzw. neu aufgebaut wurden.

Der Antriebsstrang wurde komplett erneuert: Ein 5.0-Liter-V8-Benzinmotor sorgt mit 405 PS für einen knallharten Tritt in den Hintern, die ZF-Achtstufenautomatik vermittelt unterwegs und ein Bremsen- und Handling-Kit sorgt dafür, dass man nicht aus Versehen im Gemüse landet.

Dort will man bisweilen natürlich absichtlich hin, schließlich will man das mitgelieferte Spielzeug ausprobieren: Frontwinde, Mehrpunkt-Expeditions-Überrollkäfig, Dachträger, Unterbodenschutz, Schnorchel, Zusatzscheinwerfer und Mud-Terrain-Reifen. Okay, den Überrollkäfig will man vielleicht nicht unbedingt testen, aber es gut zu wissen, dass er da ist.

Die von Hand gefertigten Fahrzeuge verfügen über LED-Scheinwerfer und einen klassischen Heritage-Kühlergrill.

Im Innenraum geht es hingegen ziemlich gediegen zu. Windsor-Lederausstattung sorgt für schmeichelweiche Haptik und würzigen Duft, Recaro-Sportsitze mit gelben Kontrastnähten für die richtige Haltung im Club wie im Gelände und ein vom Uhrenhersteller Elliot Brown gestaltetes Zifferblatt im „Land Rover Trophy“-Design zeigt, wann es Zeit ist. Wofür auch immer. Navitainment und Connectivity für den Instagram-Post unterwegs ist auch an Bord.

So fährt sich der böse V8-Defender
Es wurde bereits eine Serie von 150 Land Rover Defender zu Defender-Works-V8 umgebaut und an den Mann gebracht. Ich hatte vor drei Jahren die Gelegenheit, so ein Tier zu fahren. Es war wild. Hier erfahren Sie, wie es genau war.

Exklusiv-Event für die schnellen, reichen Freaks
Nicht nur ihre Ausstattung macht die 25 Defender Works V8 Trophy so besonders exklusiv, sondern auch ein eigens für ihre neuen Besitzer veranstalteter Event. Alle werden (je nach Entwicklung der Pandemie noch dieses oder erst nächstes Jahr) ins Testgelände am Eastnor Castle eingeladen, die „spirituelle Heimat der Entwicklungs-, Trainings- und Testkapazitäten des 4x4-Spezialisten“, wie es bei Land Rover heißt. Dort werden die neuen Eigner ihre Schätze übernehmen.

Schatz ist ein treffender Ausdruck, denn diese veredelten Gebrauchtwagen sind richtig wertvoll. Die 90er-Version (also die mit kurzem Radstand) kommt auf 195.000 Britische Pfund, umgerechnet rund 222.000 Euro inklusive Mehrwertsteuer (hier wie dort 20 Prozent). Bei Zulassung in Österreich wird NoVA fällig, womit wir dann bei rund 293.000 Euro sind. Der 110er ist dann noch ein paar 1000er teurer und knackt die 300.000 Euro. Dafür bekommt man ungefähr drei aktuelle Defender P400 Forst Edition mit 400-PS-V6 und Topausstattung. Aber ohne Event. Und ohne die personalisierten Badges, die die Teilnahme am Abenteuer-Event an Eastnor Castle nachweisen. Das muss es einem schon wert sein ...

Stephan Schätzl
Stephan Schätzl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol