07.02.2021 07:18 |

Einsatz in Stans

Haartrockner fing Feuer: Rauchmelder warnte Frau

Schockmoment am Samstagnachmittag für eine 82-Jährige im Tiroler Stans (Bezirk Schwaz): Nachdem in ihrem Badezimmer aus derzeit noch unbekannter Ursache ein Haartrockner in Brand geraten war, wurden in der Wohnung die Rauchmelder ausgelöst. Die Pensionistin konnte sich ins Freie retten, musste schließlich aber ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Gegen 16.45 Uhr hatte der Haartrockner im Badezimmer plötzlich Feuer gefangen. Warum, ist derzeit noch unklar. „Durch die Rauchentwicklung wurden die Rauchmelder in der Wohnung ausgelöst. Die so auf den Brand aufmerksam gewordene 82-jährige Bewohnerin konnte das Haus selbstständig verlassen“, berichtete die Polizei.

Ins Spital eingeliefert
Die Pensionistin wurde nach der Erstversorgung mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Bezirkskrankenhaus Schwaz gebracht. Da der Brand inzwischen von selber erloschen war, mussten die alarmierten Feuerwehrleute nur noch die Wohnung belüften. Der entstandene Schaden dürfte gering sein.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
7° / 24°
heiter
6° / 24°
heiter
5° / 22°
wolkenlos
6° / 24°
heiter
6° / 23°
wolkenlos