02.02.2021 07:50 |

Reaktionen aus Tirol

Lockdown-Lockerung: Erleichterung und Warnung

Nachdem die Bundesregierung am Montag die neuen Corona-Maßnahmen bekannt gegeben hatte, gab es noch am Abend die ersten Reaktionen aus Tirol. Landeshauptmann Günther Platter meinte zu den Lockerungen, dass es wichtig gewesen sei, ein Signal zu setzen. WK-Präsident Christoph Walser drängt auf weitere Schritte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein bisschen mehr Bewegungsspielraum bringen die am Montag von der Bundesregierung verkündeten Lockerungen. Die große Freiheit bringen sie nicht. LH Günther Platter meint zu den Gesprächen zwischen den Landeshauptleuten und der Bundesregierung: „Es gibt einen Konsens zwischen der Bundesregierung und den Bundesländern über die weitere Vorgangsweise.“ In Anbetracht der vorhandenen Stimmung sei es wichtig gewesen, ein Signal zu setzen.

Kontrollen an den Grenzen „notwendig“
Das Signal ist ein zartes. Platter spricht von „vorsichtigen Öffnungsschritten vor allem in den Bereichen Schulen und Handel“ und verweist gleichzeitig auf die Notwendigkeit, in anderen Bereichen strenger vorzugehen: „Es sind Verschärfungen notwendig, die vor allem die Kontrollen an den Grenzen betreffen. Nur so können wir das Infektionsgeschehen besser kontrollieren.“ Platters Warnung: „Wir müssen auf der Hut bleiben.“

„Viele Branchen bleiben weiter im Lockdown“
In der Tiroler Wirtschaftskammer zeigt man sich verhalten erleichtert. „Die eingeforderten und nun angekündigten Öffnungsschritte im Handel und bei den persönlichen Dienstleistern sind für uns ein wichtiger Schritt zurück“, hält WK-Präsident Christoph Walser fest. „Gleichzeitig können sie nur der erste Schritt sein, denn noch sind unzählige Branchen im Lockdown.“

Wirtschaft will beim Testen mitreden
Beim Punkt Testungen fordert Walser die Bundesregierung auf, „die Unternehmen rasch in die Test- und Impfstrategie des Bundes einzubinden, um im Kampf gegen Corona endlich weiterzukommen“. Darüber hinaus erinnert er an den für Ende Februar versprochenen Fahrplan für weitere Öffnungsschritte in der Gastronomie, der Hotellerie, den Freizeitbetrieben oder bei den Veranstaltern.

Claudia Thurner, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Tirol
Tirol Wetter
2° / 5°
einzelne Regenschauer
-1° / 3°
Schneeregen
-1° / 3°
Schneeregen
1° / 4°
Schneeregen
1° / 4°
leichter Regen



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung