27.01.2021 11:34 |

„Diskriminierend“

China fordert von Indien Ende von TikTok-Verbot

China fordert von Indien eine Aufhebung des Verbots von 59 Apps aus der Volksrepublik wie etwa dem Kurzvideodienst TikTok. Die Führung in Neu-Delhi müsse ihre diskriminierenden Maßnahmen sofort korrigieren und weiteren Schaden für die bilaterale Zusammenarbeit vermeiden, erklärte die chinesische Botschaft am Mittwoch.

Die Entscheidung, das Verbot aufrechtzuerhalten, sei ein Verstoß gegen die Regeln der Welthandelsorganisation (WTO) und schade chinesischen Firmen, so die Vorwürfe aus China.

Die indische Regierung hatte kürzlich beschlossen, an dem Verbot festzuhalten. Es stammt aus dem vergangenen Jahr, als die politischen Spannungen zwischen den Nachbarstaaten wegen des umstrittenen Grenzverlaufs in der Himalaya-Region wieder zunahmen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol