09.01.2021 20:59 |

Im Bezirk St. Veit

Wirt schenkte trotz des Lockdowns im Keller aus

Seit Monaten bereitet eine Gemeinde im Bezirk St. Veit Probleme: Illegale Veranstaltungen oder Feiern, wie etwa eine Privatparty eines Kommunalpolitikers haben zu vermehrten Corona-Infektionen geführt. Trotzdem hat ein Gasthaus weiterhin illegal offen gehabt und ausgeschenkt.

Zumindest bis Freitagabend. Dann kamen nämlich Polizisten gegen 22 Uhr und fanden die beiden Wirtsleute, die im Keller ausschenkten. „Es waren drei Gäste anwesend, die nicht in einem Haushalt zusammenleben. Keiner trug Mund-Nasenschutz und auch der Abstand wurde nicht eingehalten“, berichtet Polizeisprecher Mario Nemetz.

Der Polizeiaktion waren Anzeigen vorausgegangen. Und es scheint, als ob sich die Infektion in den vergangenen Wochen von diesem Lokal aus ausgebreitet hatte. Der Wirt wurde angezeigt. Nemetz: „Die Polizei macht regelmäßige Kontrollen von Lokalen.“ 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Jänner 2021
Wetter Symbol