In Oberösterreich

20 neue Todesfälle rund um Corona gemeldet

In trauriger Erinnerung bleibt dieses Weihnachten für mehr als zwei Dutzend Familien in Oberösterreich: Sie verloren Angehörige, die an Corona erkrankt waren, an den Feiertagen. Alleine am Stefanitag wurden 20 neue Todesfälle gemeldet.

Die beiden jüngsten Todesopfer waren 55 Jahre alt, die beiden ältesten 99 - in Summe zählt man in Oberösterreich aktuell 1145 Pandemie-Opfer.

Stabile Zahlen
Aktuell sind 2979 Oberösterreicher Covid-positiv, 12.299 sind in Quarantäne, 580 liegen im Spital, davon 83 auf einer Intensivstation. Die letztgenannte Zahl schwank seit Tagen um einen oder zwei Patienten, ist also sehr stabil.

74 Heime betroffen
Noch in 74 Alten- und Pflegeheimen gibt´s in Summe 517 Covid-Fälle. Bei 113 Schulstandorten sind 172 Infektionen bekannt, wegen der aktuellen Ferien gibt es hier aber keine Gefahr der Ausbreitung.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol